Schlagwort-Archive: Kühtai

Skitour auf die Hintere Karlesspitze

Am Sonntag, den 20. März 2016 ging es durchs Wörgetal auf die Hintere Karlesspitze (2641 m). Diese befindet sich in den Stubaier Alpen in Tirol, in der Nähe des Ortes Kühtai. Eine genaue Tourenbeschreibung gibt es unter alpenvereinaktiv.com.

Anbei ein 360°-Panorama und Fotos, aufgenommen am Gipfel:

Panorama von der Hinteren Karlesspitze (2641 m)
Panorama von der Hinteren Karlesspitze (2641 m)


Und hier das Video von der Abfahrt, aufgenommen mit einer GoPro Hero2:

Skitour auf den Sulzkogel

Am Sontag, 30. März 2014, ging es auf den 3016 m hohen Sulzkogel. Ausgangspunkt war, wie schon so oft in dieser Saison, der schneesichere Ort Kühtai in Tirol. Durch das Skigebiet ging es zuerst hinauf zum Speichersee Finstertal, danach enlang des Ostufers Richtung Schafleger. Der weitere Aufstieg zum Ski-Depot, das sich knapp 60 Höhenmeter unterhalb des Gipfels des Sulzkogels befindet, erfolgte anschließend bei besten „frühlingshaften“ Verhältnissen. Der Gipfel selbst wurde diesmal nicht mitgemacht.

Abgefahren wurde entlang der Aufstiegsroute. Firn, leichter Sulz, etwas Bruchharsch und immer wieder Pulverschnee wechselten sich ab.

Meinen GPS-Track gibt es hier zum Download. Eine genaue Tourenbeschreibung findet ihr unter www.alpenvereinaktiv.com.

Skitour zur Wechnerscharte

Am Samstag, 08. März 2014, ging es wieder mal nach Kühtai in Tirol. Vom Längentaler Speicher stiegen wir bei bestem Wetter und strahlend blauem Himmel durchs Mittertal zur Wechnerscharte (2758 m) auf. Die folgenden Bilder zeigen einige Impressionen von der Tour.


Hier könnt ihr euch das Video von der Abfahrt ansehen, gefilmt mit einer GoPro Hero HD2:

Eine genaue Tourenbeschreibung gibt es auf alpenvereinaktiv.com. Meinen aufgezeichneten GPS-Track (siehe auch folgenden Abbildung) könnt ihr hier herunterladen.

Skitour auf die Vordere Karlesspitze

Am Sonntag, 23. Februar 2014 ging es auf die Vordere Karlesspitze (2569 m) in der Nähe von Kühtai in Tirol. Der Aufstieg durchs Hintere Karle ist ca. 35° steil, der Südhang im Gipfelbereich schneidet im oberen Bereich bei der Querung die 40° an. Um das Lawinenrisko gering zu halten sollte daher im Allgemeinen eine Skitour und Abfahrt nur bis Lawinengefahrenstufe 2 durchgeführt werden, nicht darüber.

Das Wetter und der Pulverschnee im Mittelteil der Abfahrt hätten nicht besser sein können. Meinen GPS-Track für den Aufstieg und die Abfahrt gibt es hier als GPX-Datei zum Download.

Eine genau Tourenbeschreibung gibt es auf alpenvereinaktiv.com.