Gipfel / Berggipfel im SeeYou CUP Format für XCSoar

Gipfel / Berggipfel im SeeYou CUP Format für XCSoar

This blog post is also available in English language (diesen Blog-Beitrag gibt es auch in englischer Sprache).

Motivation

Nachdem mein Gipfelverzeichnis für Google Earth vor allem bei Segelfliegern sehr gut ankommt, habe ich mich dazu entschlossen, es auch im SeeYou CUP Format zum Download anzubieten.

Das SeeYou CUP Format ist bei Segelfliegern weit verbreitet, um Wegpunkte und dergleichen darzustellen. Zur Visualisierung kann beispielspielsweise die frei erhältlichen Gleitcomputer-Software XCSoar verwendet werden.

Bindet man mein Gipfelverzeichnis in XCSoar oder in vergleichbarer (Gleitcomputer-) Software als Wegpunktdatei ein, so sieht man ab einer bestimmten Zoom-Stufe alle Berggipfel im Display. Dies kann von großer Hilfe sein, wenn man sich auf die Suche nach Thermik begibt oder beim Streckenflug das Optimum herausholen will.

  Hier geht’s direkt nach unten zur Download-Auswahl!

Die folgenden Abbildungen zeigen einige Visualisierungsbeispiele meines Gipfelverzeichnisses mit XCSoar. Hierbei wurde als Hintergrund die Kartendatenbank bzw. das Terrain ALPS_Altair.xcm verwendet. Auch ist zusätzlich der Österreichische Luftraum dargestellt (herunterladbar bei der Austro Control)

Detaillierte Darstellung der Gipfel der Datei mountain_peaks_ALPS_extended.cup und der Karte ALPS_Altair in XCSoar.
Detaillierte Darstellung der Gipfel der Datei mountain_peaks_ALPS_extended.cup und der Karte ALPS_Altair in XCSoar.

Ich stelle mehrere SeeYou CUP Dateien zum  Download zur Verfügung (siehe weiter unten).

Interessant für Segelflieger im Alpenraum dürfte vor allem die Datei mountain_peaks_ALPS_extended.cup sein. Diese umfasst genau das gleiche Gebiet, wie die ALPS_Altair-Karte, die oft als Kartendatenbank in XCSoar verwendet wird.

Der Alpenraum ist dabei komplett abgedeckt, wie die folgende Google Earth Darstellung zeigt.

Abdeckungsgebiet der Datei mountain_peaks_ALPS_extended.cup, dargestellt mit Google Earth.
Abdeckungsgebiet der Datei mountain_peaks_ALPS_extended.cup (in Grün), dargestellt mit Google Earth.

In der nächsten Abbildung ist die Abdeckung der ALPS_Altair-Karte dargestellt, die sozusagen 1:1 dem grün markierten Bereich in der Google Earth Darstellung entspricht.

Abdeckung der Kartendatei ALPS_Altair.xcm. Zusätzlich ist der österreichische Luftraum visualisiert.
Abdeckung der Kartendatei ALPS_Altair.xcm. Zusätzlich ist der österreichische Luftraum visualisiert.

Download-Auswahl

Die im Folgenden aufgelisteten Dateien dürfen für private, nicht kommerzielle Zwecke kostenlos heruntergeladen, verwendet und weitergegeben werden. Auch kann gerne auf meine Website zum Download verlinkt werden. Bei Bedarf kann ich auch Dateien mit weltweiter Abdeckung erstellen (Kontakt).

Die Gipfel, die in den von mir erstellten SeeYou CUP Dateien enthalten sind, habe ich ausschließlich aus OpenStreetMap extrahiert (Link zu den verwendete Datenquellen). Ich kann keine Garantie auf Vollständigkeit und Richtigkeit geben. Fehlende Höhenangaben bei den Gipfeln habe ich mit Hilfe frei erhältlicher digitaler Höhenmodelle aufgefüllt. Vor allem im Gebirge können diese Höhenmodelle größere Fehler aufweisen.

Ich weise darauf hin, dass die Dateien nicht für Instrumentenflug bzw. IFR-Bedingungen geeignet sind. Ich übernehme keinerlei Haftung für aus Unfällen oder anderen Schwierigkeiten entstandene Schäden jeder Art. Die Verantwortung für die Flugroutenauswahl, die Einschätzung der persönlichen Leistungsfähigkeit sowie der Gefahren liegt bei jedem Piloten selbst.

 

Gipfel des erweiteren AlpenraumsGipfel des erweiterten Alpenraums
Genau passend zur Abdeckung der ALPS_Altair-Karte.
mountain_peaks_ALPS_extended.cup (ca. 4990 KB)
Gipfel der AlpenAlle Gipfel der Alpen
Ausschließlich zu den Alpen gehörige Gipfel.
mountain_peaks_ALPS.cup (ca. 3080 KB)
Gipfel der Alpen mit einer Höhe von mindestens 4000 m4000er der Alpen
Gipfel der Alpen, die mindestens 4000 m hoch sind. Davon sind 82 nach UIAA eigenständige Hauptgipfel (siehe Liste der Viertausender in den Alpen).
mountain_peaks_Alpen_4000er.cup (ca. 20 KB)
Gipfel der Alpen mit einer Höhe von mindestens 3000 m3000er der Alpen
Gipfel der Alpen die mindestens 3000 m hoch und niedriger als 4000 m sind.
mountain_peaks_Alpen_3000er.cup (ca. 340 KB)
Gipfel in ÖsterreichGipfel in Österreich
mountain_peaks_AT.cup (ca. 1190 KB)
Gipfel in DeutschlandGipfel in Deutschland
mountain_peaks_DE.cup (ca. 2160 KB)
Gipfel in der SchweizGipfel in der Schweiz
mountain_peaks_CH.cup (ca. 420 KB)
Gipfel in ItalienGipfel in Italien
mountain_peaks_IT.cup (ca. 2500 KB)
Gipfel in FrankreichGipfel in Frankreich
mountain_peaks_FR.cup (ca. 940 KB)
Gipfel in SlowenienGipfel in Slowenien
mountain_peaks_SI.cup (ca. 350KB)
Gipfel in KroatienGipfel in Kroatien
mountain_peaks_HR.cup (ca. 360 KB)
Gipfel in NeuseelandGipfel in Neuseeland
mountain_peaks_NZ.cup (ca. 310 KB)
Gipfel im Himalaya, Karakorum, Pamir und in der Tibetischen HochebeneGipfel im Himalaya, Karakorum, Pamir und in der Tibetischen Hochebene
mountain_peaks_Himalaya_extended.cup (ca. 250 KB)

Für die Technik-Interessierten

All jene, die wissen wollen, wie ich die SeeYou CUP Dateien und auch die KML-/KMZ-Dateien erstellt habe und welcher Aufwand dahinter steckt, sollten einen Blick auf die folgende Abbildung werfen.

Struktur meiner selbst implementierten Software zur Erzeugung von KML-, KMZ- und SeeYou CUP Dateien.
Struktur meiner selbst implementierten Software zur Erzeugung von KML-, KMZ- und SeeYou CUP Dateien.

Mein selbsterstelltes Python-Programm osm_peaks.py extrahiert für gewünschte, beliebige Gebiete alle in OpenStreetmap enhaltenen Berggipfel. Technisch gesehen sind die Berggipfel sogenannte nodes, die in OpenStreetMap als natural=“peak“ gekennzeichnet sind. Die gewünschten Gebiete werden entweder anhand des internationalen Ländercodes oder durch Polygone definiert.

Zusätzlich können auch noch GeoJSON-Datein mit den Ländergrenzen eingebunden werden, die beispielsweise bei der Erzeugung der Dateien des Alpenraums dafür verwendet werden, um den einzelnen Gipfeln mittels Reverse Geocoding die Länderkennung zuzuordnen, die für die SeeYou CUP Dateien von Relevanz ist.

Sollte in OpenStreetMap die Höhenangabe eines Gipfels fehlen, so wird diese Anhand der bekannten geografischen Koordinaten des Gipfels aus einem geeigneten digitalen Höhenmodell ausgelesen und beim Gipfeleintrag in den SeeYou CUP und KML-/KMZ-Dateien ergänzt.

Der prinzipielle Aufbau bzw. das Format der von mir generierten SeeYou CUP Dateien ist in der folgenden Abbildung dargestellt.

Aufbau bzw. Format der von mir generierten SeeYou CUP Dateien. Jeder Gipfel wird durch einen Wegpunkt repräsentiert.
Aufbau bzw. Format der von mir generierten SeeYou CUP Dateien. Jeder Gipfel wird durch einen Wegpunkt repräsentiert.

Details zum standardisierten KML-Format, das für Darstellungen in Google Earth verwendet wird, gibt es hier. KMZ-Dateien sind nichts anderes als ZIP-komprimierte KML-Dateien. Der Inhalt beider Dateiarten kann unter anderem per Drag & Drop mit der Desktop-Version von Google Earth visulisiert werden.

Die von mir generierten KML-/KMZ-Dateien enthalten zusätzlich noch einen Link zum Wikipedia-Artikel und zum ersten Foto, das im Wikipedia-Artikel enthalten ist (siehe Details). Um den Wikipedia-Artikel zu finden, wird die Wikipedia-API verwendet und nach dem nächstegelegenen Wikipedia-Artikel gesucht, der sich maximal in einem Umkreis von 200 m um die geografische Gipfelposition befinden darf. Ein Link zur OpenTopoMap wird einfach Anhand der geografischen Gipfelkoordinaten erstellt.


Datenquellen und Credits

Geografische Positionen, Namen und Höhen der Gipfel

  • Extrahiert aus OpenStreetMap. Die Daten unterliegen der Open Data Commons Open Database Lizenz (ODbL). © OpenStreetMap-Mitwirkende.

Sofern die Höhen der Gipfel in den OpenStreetMap-Daten fehlten, wurden diese mit Hilfe digitaler Höhenmodelle in den SeeYou CUP Dateien und in den KML-/KMZ-Dateien ergänzt. Dabei kamen folgende Höhenmodelle zum Einsatz:

Höhenmodelle für Gipfel innerhalb Europas

  • LiDAR-Höhenmodell, zusammengestellt von Sonny (Website: https://data.opendataportal.at/dataset/dtm-europe; Email: sonnyy7@gmail.com) aus verschiedenen frei erhältlichen OpenData-Quelldaten (CC BY 4.0). Etwaige LiDAR-Lücken wurden von Sonny mithilfe von SRTM-Daten aufgefüllt.
  • Höhen von Gipfeln in Europa, die nicht durch das obengenannte LiDAR Höhenmodell abgedeckt sind, wurden aufgefüllt mit Hilfe des „Copernicus WorldDEM-30 © DLR e.V. 2010-2014 and © Airbus Defence and Space GmbH 2014-2018 provided under COPERNICUS by the European Union and ESA; all rights reserved. The organisations in charge of the Copernicus programme by law or by delegation do not incur any liability for any use of the Copernicus WorldDEM-30”.

Höhenmodelle für Gipfel außerhalb Europas

Ländergrenzen in den Alpen

  • Für Reverse Geocoding, das für die Erstellung der SeeYou CUP Dateien der Alpen notwendig ist um den einzelnen Gipfeln Ländercodes zuzuweisen, wurden die Ländergrenzen im GeoJSON-Format von dem auf OpenStreetMap-basierendem Service OSM-Boundaries OSM-Boundaries heruntergeladen.

Schlusswort

Über ein Feedback zu meiner Gipfelliste würde ich mich sehr freuen. Wünsche, Anregungen und Fehlerkorrekturen nehme ich gerne per Email entgegen.

Kommentare sind geschlossen.