Grimming über Südostgrat

Grimming über Südostgrat

Oft schon bin ich mit dem Auto durchs steirische Ennstal an ihm vorbeigefahren, dem 2351 m hohen Grimming. Übersehen kann man seine imposante Gestalt nicht, ist er doch der höchste freistehende Berg Europas. Gut 1700 m erhebt sich der 9 km lange und 4 km breite Gebirgsstock mit seiner unverkennbaren Form über das Ennstal.

Grimming nach dem ersten Schneefall im Jahr 2013
Grimming nach dem ersten Schneefall im Jahr 2013

Natürlich kam bei mir schon bald der Wunsch auf, diesen Berg einmal zu besteigen. Am 18. August 2019 hat es dann endlich gepasst. Um 04:00 Uhr in der Früh bin ich in Niederstuttern aufgebrochen, um den Grimming über den Südostgrat (SO-Grat) zu erklimmen. Die Kletter-Schwierigkeiten am Grat halten sich mit UIAA II+ in Grenzen und der Fels ist überwiegend fest und griffig. Genussklettern pur! Durch den frühen Aufbruch hatte ich auch keine Probleme mit den sonst oft recht hohen Temperaturen auf der Südseite des Berges. Auch mein Flüssigkeitsbedarf auf der Gesamttour hielt sich mit knapp 2,5 bis 3 Litern Wasser in Grenzen.

In der Schneegrube beim Aufstieg zum Grimming SO-Grat, im Hintergrund das Ennstal, Steiermark, Österreich
In der Schneegrube beim Aufstieg zum Grimming SO-Grat, im Hintergrund das Ennstal, Steiermark, Österreich

Um 07:45 Uhr stand ich nach gut 1700 Höhenmetern im Aufstieg am Gipfel des Hohen Grimming (2351 m). Obwohl es anfangs leicht bedeckt war, wurde ich mit einer guten Fernsicht belohnt. Nach einer verdienten Gipfelpause bin ich über den Normalweg via Multereck (2176 m) abgestiegen.

Aussicht vom Hohen Grimming
Aussicht vom Hohen Grimming

Eine genaue Routenbeschreibung inklusive TOPO des Südostgrats gibt es auf bergsteigen.com.

Routenverlauf

Die folgende Abbildung zeigt den Routenverlauf über den Südostgrat. Die Route sieht kürzer aus als sie tatsächlich ist.

Aufstiegsroute auf den Grimming über den Südostgrat
Aufstiegsroute auf den Grimming über den Südostgrat

Die Gesamtroute ist in der nächsten Abbildung dargestellt. Der GPS-Track wurde mit Hilfe von Google Earth visualisiert.

Auf- und Abstiegsroute
Auf- und Abstiegsroute

In der interaktiven Karte ist nochmals der GPS-Track meiner Grimming-Besteigung dargestellt. Ihr könnt euch den Track im GPX-Format hier herunterladen.

Die Kommentare sind geschloßen.