Blutmond

Mondfinsternis 2018

Am 27. Juni 2018 fand die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts statt. Sie dauerte 103 Minuten. Zusätzlich befand sich der Mars in so genannter „Opposition“, das heißt, er befand sich mit der Erde und der Sonne auf einer Linie. Da er auch sehr nahe war, konnte man ihn mit maximaler Helligkeit und Größe beobachten.

Auch in Fürstenfeldbruck in Bayern konnte man die Mondfinsternis aufgrund eines wolkenfreien Himmels sehr gut beobachten. Unten findet ihr zwei Bilder, die ich mit 600 und 140 mm äquivalenter Kleinbildbrennweite aufgenommen habe.

Blutmond
Mond während der totalen Mondfinsternis
Mond und Mars
Mond und Mars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.